Wehringhauser Bach (NRW)

Der etwa 3 km lange Bach ist weitgehend naturbelassen (Gewässergüte I-II), ist allerdings auf den letzten 1,2 km vor der Mündung in die Ennepe verrohrt.

Außerdem ist ein weiteres Teilstück vom Sportplatz bis zum Ausfluglokal „Waldlust“ (ca. 600 m) in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme unter die Erde gelegt worden.

Die einzige Belastungsquelle war früher der Saupark. Durch geeignete Maßnahmen (der Bach fließt nicht mehr durch das Gehege) ist der Schadstoffeintrag heute weitgehend reduziert worden.

Das Aufnahmedatum der Fotos ist der 31.7.2017, die Aufnahmen zeigen die Sicht in Fließrichtung; einzige Ausnahme: das Fotos zu P1. Es ist schon etwas älter, gibt aber auch den aktuellen Zustand wider.

Geografische Lage